Headerbild
 

Radfahren und Natur gemeinsam erleben!

Im Frühjahr 2020 haben wir in der Fußballabteilung eine E-Bike-Gruppe gegründet. Diese besteht aktuell aus zwölf Mitgliedern.

Wir treffen uns für die gemeinsamen Radausfahrten in der Regel donnerstags, wobei es abhängig von der Wetterlage auch kurzfristig zu Terminverschiebungen kommen kann. Gefahren wird überwiegend auf Rad-, Forst- und Feldwegen oder auch auf einem sogenannten Singletrail. Zur Abwechslung kann es auch eine Schiebe- oder Tragestrecke geben.
Über WhatsApp werden der Treffpunkt, die Strecke, die Kilometer- und Höhenangaben jeweils vorher bekanntgegeben. Besonders wichtig sind der neuen E-Bike-Gruppe unterwegs auch die Einkehr- und Akkulademöglichkeiten. 

Wir unternehmen Halb- und Ganztagestouren im Ostalbkreis, aber auch im Nördlinger Ries, um Dinkelsbühl, auf dem Härtsfeld, im Lone- und Filstal sowie im Welzheimer Wald mit einer jeweiligen Distanz von rund 60 bis 100 Kilometern. In diesem Jahr sind wir z. B. an folgenden Flussquellen vorbeigekommen: Brenz, Egau, Eger, Fils, Jagst, Kocher, Lein, Lone, Rot und Rems.

Die 120 Kilometer lange Eröffnungstour führte uns von Bettringen entlang der Rems nach Remseck und zurück. Einige Teilnehmer machten sich danach wohl Gedanken über den Sattel und ihren Akku. Wurde seither während der Mittagsrast zuerst ein Radler bestellt, wird jetzt beim Wirt zunächst nach einer Steckdose gefragt. 

Im vergangenen Sommer waren wir vier Tage lang zum Radfahren in Bodman am Bodensee und haben von dort aus schöne Tagestouren unternommen. 

Für das Jahr 2021 planen wir die Alpenüberquerung von Garmisch zum Gardasee mit circa 360 Kilometern und 7200 Höhenmetern. Im Vorfeld wollen wir aber auf einer Karwendelrunde in Mittenwald die machbaren möglichen Höhenmeter testen.

Die einzelnen Touren werden von Karl Schmieder stets perfekt geplant, die Teilnehmer sind jedes Mal überrascht und begeistert von den schönen und interessanten Strecken und Orten in unserer näheren Umgebung. Falls wir Euer Interesse an einer Teilnahme geweckt haben, dann meldet Euch doch direkt bei Karl.

Für das kommende Bikerjahr wünschen wir uns neben unfallfreien Touren, dass die Corona-Pandemie ein Gruppenfahren zulässt und wir immer genügend Luft in den Reifen und auf der letzten Steigung noch etwas Motorunterstützung haben werden. 

nach oben
  • Logo