Headerbild
 

Schmidt trainert die SGB II in der neuen Saison

(alv) Der aktuelle Coach der SF Lorch tritt im Sommer die Sorg-Nachfolge an
Matthias Schmidt wird in der nächsten Spielzeit neuer Trainer bei der zweiten Mannschaft der SG Bettringen. Schmidt, der sein aktuelles Engagement beim Bezirksligisten SF Lorch am Saisonende nach vier Jahren beenden wird, tritt dann die Nachfolge von Sebastian Sorg an, der den Trainerposten beim A-Liga-Dritten in der Winterpause für die restliche Runde übernommen hat.
„Wir haben uns für die große Lösung bei der Trainerauswahl für unsere jungen Wilden entschieden“, verkündet Oliver Glass. „Er passt hervorragend ins Profil der SG Bettringen“, sagt Glass über Matthias Schmidt, der im Sommer bei der SGB als Trainer der zweiten Mannschaft einsteigen wird. „Matthias wohnt in Bettringen und hat dort in seiner Jugend gespielt“, fügt der Teammanager hinzu. Von der F- bis zur C-Jugend begann Schmidt bei der SGB mit dem Fußball. Oliver Glass: „In Lorch hat er vier Jahre lang tolle Arbeit geleistet und ist in die Bezirksliga aufgestiegen. Nicht zuletzt deshalb ist er der richtige Trainer für die SGB II.“ Die SF Lorch haben kürzlich die einvernehmliche Trennung nach dem Saisonende bekanntgegeben. Und mit dem FCN-Stürmer „Joe“ Colletti den Schmidt-Nachfolger – dann als Spielertrainer – bereits präsentiert.
© Rems-Zeitung vom 29.03.17

Bisherige Stationen von Matthias Schmidt:

  • F-Jugend-C-Jugend in Bettringen;
  • 2 Jahre B-Jugend TSV Heubach (Bezirksmeister und Bezirkspokalsieger);
  • B- & A- Jugend 1.FC Normannia;
  • 2000-2003 TSV Böbingen Kreisliga A;
  • 2003/2004 FC Normannia Verbandsliga/ Aufstieg in die Oberliga 
  • 2004-2006 Oberliga 
  • 2007 Aufstieg TSV Böbingen in die Bezirksliga 
  • Seit Oktober 2007 Sportinvalide (Autounfall)
  • 2007-2009 Co-Trainer (von Ralf Sporys)
  • 2013/2014 Trainer SF Lorch 
  • Aufstieg in Bezirksliga 
  • 2014-2017 Bezirksligatrainer in Lorch

Zurück

nach oben