Headerbild
 

Bericht vom Trainingslager der SGB - B – Jugend vom 06. – 10.04.2015 in Umag / Kroatien

Ostermontag um 5 Uhr morgens machten sich 16 Jungs der Bettringer B – Jugend zusammen mit ihrem Trainer Matze Lauer und Betreuer Gerhard „Gerle“ Frey mit dem Jugendbus der SGB und dem des TV Weiler auf den Weg nach Umag/Kroatien in ein 5-tägiges Trainingslager.Beni Klement und Kalle Roelfsema reisten nach dem Spiel der 1. Mannschaft in Dorfmerkingen nach.Leider kamen nicht alle im Hotel Sol Garden Istra in Umag an. Nachdem der TVW – Bus mit acht Spielern unkontrolliert die Grenze Slowenien – Kroatien passieren durfte, wurde unser SGB – Bus mit Fahrer Matze dann doch genauer unter die Lupe genommen. Torhüter Eren wurde trotz gültigem Reisepass, jedoch wegen abgelaufenem Aufenthaltstitel, festgehalten. Alles Debattieren und Lamentieren half nichts – nach Telefonaten mit Erens Familie ließen wir Eren schweren Herzens bei den Grenzpolizisten zurück und sein Vater Haiati musste sich auf den 750 km langen Weg machen um ihn abzuholen. So kamen wir mit zwei Stunden Verzögerung in unserem Hotel an. Wir waren am Ziel – Eren jedoch  musste nur 20 km entfernt auf seine Abholung warten.Nach der Zimmerverteilung und einer ersten Laufeinheit am Strand erholten wir uns langsamvon dem Schock unseren Torhüter nicht dabei zu haben. Beim Abendessen wurde uns klar, das Essen ist vom Feinsten und dass wir 4 wundervolle Tage vor uns haben. „All you can eat“ war unser Motto – bei Pizza, Pasta, Fleisch und Fisch, (Gemüse und Salat kam nur beim Betreuerteam auf den Teller) blieb kein Wunsch offen. Alles was das Herz begehrt! Krönender Abschluss bei allen Mahlzeiten war das Nachtischbuffet.          

Ach ja – trainiert haben wir natürlich auch!!

Unser Tagesablauf:  
8:00  Uhr: Laufen am Strand (noch vor dem Frühstück)

10:30 Uhr: 1. Fußball – Trainingseinheit

16:00 Uhr: 2. Fußball – Trainingseinheit

18:00 Uhr: Kraftraum / Schwimmbad

Intensiv arbeiteten wir daran unsere Schwächen auszumerzen. Es gab auch genügend Zeit um uns taktisch auf die kommenden Spiele einzustellen. Verschieben der Positionen, Stellungsspiel, Spielaufbau sowie Torschüsse waren die Schwerpunkte unseres Trainings. Der Aufforderung unseres Torhüters Denis „schießt nicht so stark“ konnten wir allerdings beim abschließenden „Elferkönig“ leider nicht nachkommen Bettruhe, so stand es in unseren Verhaltensanweisungen, war um 23 Uhr. Allzu streng sind wir erfreulicherweise nicht kontrolliert worden. Donnerstagnachmittag fiel das Training zu Gunsten eines gemeinsamen Ausflugs in das Hafenstädtchen Porec aus. Eis essen, Shoppen und ein paar Erinnerungsfotos machen, vor einer der großen Segeljachten, standen auf dem Plan. Und am letzten Abend wurde dann doch etwas länger als 23 Uhr gefeiert. Die Heimfahrt, nach einem letzten ausgiebigen Frühstück, verlief vorwiegend im Schlaf und wir konnten unseren Trainer Beni pünktlich zu seiner Team-Besprechung im Vereinsheim übergeben. Motiviert und mit viel Einsatz, aber auch durch hervorragende Paraden unseres –leider zu Haus gebliebenen- Torhüter Eren konnten wir das erste Spiel nach unserem Trainingsaufenthalt in Kroatien in Straßdorf 2:0 gewinnen.

Hier ein herzliches Dankeschön an alle die uns diese schöne, erlebnisreiche Reise ermöglicht haben.

Die SGB – B - Jugend

Zurück

nach oben