Ostalbkreismeisterschaften in Mögglingen

Bereits zum 31. Mal fanden Anfang Januar die Ostalbkreismeisterschaften als traditionell erstes Tischtennis-Turnier im neuen Jahr in Mögglingen statt. Als Titelverteidiger des erfolgreichsten Vereins des Turniers war natürlich auch die SG Bettringen wieder mit einigen Teilnehmern vertreten.

Am Samstag ging es mit den verschiedenen Altersklassen der Jugend los. Dabei konnte sich Jakob Jünger in der Altersklasse U11 sowohl im Einzel als auch im Doppel auf das Podest spielen und wurde jeweils Dritter. In der Altersklasse U15 reichte es für Tim Ballsieper und seinen Doppelpartner ebenfalls für den dritten Platz. Ostalbkreismeister 2019 wurden hier Moritz Pflüger und Tim Kubiza, die damit den ersten Bettringer Titel des Jahres holten. Auch im Einzel fand man diese beiden Spieler auf dem Siegerpodest wieder. Tim wurde Dritter, während sich Moritz auch hier den Titel sicherte.

Sonntags ging es dann mit den verschiedenen Konkurrenzen der Aktiven weiter. Im Einzel der Herren C verlor Stefan Fuchs nur ganz knapp im Halbfinale und wurde damit Turnierdritter. Zusammen mit Alexander Engelhard schaffte er es im Doppel dann bis ins Finale. Hier mussten sich die beiden Bettringer nach einem echten Krimi leider doch noch geschlagen geben und verpassten so den Turniersieg. Mit Christian Prax und Mario Klaiber landeten auch im Doppel der Herren B zwei Spieler der SGB auf dem Podest, die sich über den dritten Platz freuen konnten. Die beiden Brüder Michael und Stefan Holl mussten sich im Doppel der Herren A dagegen erst im Finale geschlagen geben und sorgten damit für eine weitere Topplatzierung. In der Konkurrenz der Damen A war die SG Bettringen dann mal wieder das Maß aller Dinge. Im Einzel wurde Heike Gerst Ostalbkreismeisterin, während sich Claudia Stegmaier den dritten Platz sicherte. Zusammen waren die beiden dann auch im Doppel nicht zu schlagen und holten einen weiteren Titel für die SGB. Trotzdem reichte es in diesem Jahr am Ende leider nicht ganz für die Titelverteidigung des erfolgreichsten Vereins. Dieser war dieses Mal der FC Schechingen. Damit steht schon jetzt das erste Ziel für 2020 fest, wenn versucht wird, diesen Pokal dann wieder nach Bettringen zu holen.

Vorschau auf den nächsten Spieltag

Sa. 19.01.  10:00 Uhr Jungen U18 III – TSV Böbingen

                  10:00 Uhr SG Mutlangen – Jungen U13 II

                  12:30 Uhr Jungen U18 II – SV Plüderhausen II

                  13:00 Uhr FC Schechingen – Jungen U18 I

                  14:00 Uhr VfL Winterbach II – Jungen U18 IV

Zurück

nach oben