Headerbild
 

SGB II: Sven Bockmeyer und Ugur Gül bilden das Trainerduo ab der Saison 2023/24

Mitte Dezember 2022 hatte der Fußball-Landesligist SG Bettringen bekanntgegeben, dass es bei der zweiten Mannschaft im Sommer zu personellen Veränderungen auf der Trainerbank kommen wird. Nun stehen die Nachfolger von Simon Kreilinger und Robin Wiedmann bei der in der Kreisliga A, Staffel I, spielenden SGB II fest: Sven Bockmeyer wird ab dem 1. Juli Cheftrainer, das Co-Traineramt übernimmt der aktuelle U-19-Trainer Ugur Gül.

Bis zum Saisonende werden Simon Kreilinger und Robin Wiedmann die SG Bettringen II trainieren und danach dem Verein in anderen Funktionen erhalten bleiben. Aktuell rangiert der A-Ligist auf Tabellenplatz neun und hat zudem das Bezirkspokalfinale erreicht.

Ab der neuen Spielzeit wird dann Sven Bockmeyer und damit ein alter Bekannter in Bettringen das sportliche Sagen bei der SGB II haben. Der 50-Jährige war bereits zweimal für den Verein tätig  als Trainer der U-17-Junioren in der Verbandsstaffel und von 2009 bis 2012 als Coach der ersten Mannschaft in der Bezirksliga. Nun wird er im Sommer nach einer längeren Fußballpause an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren. Zuletzt war Bockmeyer in der Saison 2018/19 Trainer des TSV Sulzbach-Laufen. "Wir sind froh, mit Sven einen erfahrenen Fachmann für uns gewinnen und mit ihm dann in die kommende Runde gehen zu können", freuen sich die SGB-Verantwortlichen um Teammanager Ralph Schneider auf die künftige Zusammenarbeit. Schließlich hat man die sehr erfolgreiche und harmonische Zeit mit Bockmeyer noch in guter Erinnerung.

Außerdem bekommt Sven Bockmeyer seinen Wunsch-Co-Trainer. Hierbei handelt es sich um Ugur Gül und damit um den aktuellen U-19-Trainer der SG Bettringen. Bei der zweiten aktiven Mannschaft soll weiterhin der Fokus auf die eigene Jugend gesetzt werden.

Zurück

nach oben