Headerbild
 

Favoriten auf den Turniersieg gibt es genug

Favoriten auf den Turniersieg gibt es genug

Fußball, Hallenturniere der SG Bettringen um den „4. Intersport Schoell Cup“: Qualiturnier am Samstag und Hauptturnier am Sonntag

Kurz vor Weihnachten richtet die SG Bettringen in der Uhlandhalle den

„4. Intersport Schoell Cup“ aus. An diesem Samstag ermitteln sieben Mannschaften ab 17 Uhr die drei Qualifikanten für das am Sonntag stattfindende Hauptturnier, das im letzten Jahr abermals die gastgebende SGB gewinnen konnte und mit dem Verbandsligisten FC Normannia Gmünd sowie den beiden Landesligisten TSGV Waldstetten und SG Bettringen ein hochkarätig besetztes Teilnehmerfeld aufweist.   

(sgb). Wie schon in den letzten Jahren veranstaltet die SG Bettringen vor dem Jahreswechsel ihr traditionelles Hallenturnier für aktive Mannschaften – zum vierten Mal als „Intersport Schoell Cup“. Der Startschuss erfolgt am Samstag mit dem Qualifikationsturnier. Hierbei erhalten Mannschaften aus den Kreisligen B die Chance, sich für das Hauptturnier zu empfehlen. Die folgenden sieben Mannschaften duellieren sich im Modus „Jeder gegen Jeden“ um die begehrten ersten drei Plätze, die mit der Hauptturnier-Teilnahme belohnt werden: SG Bettringen III, TV Weiler, FC Durlangen, TSV Böbingen II, TV Lindach, SGB Junioren-Team, SV Lautern

Das Eröffnungsspiel bestreiten um 17 Uhr die SG Bettringen III und der SV Lautern. Nach der letzten Begegnung zwischen dem TV Weiler und dem SV Lautern wird dann gegen 21.10 Uhr feststehen, wer am nächsten Tag in der Uhlandhalle noch einmal mitwirken darf.

Als Favoriten gelten der FC Durlangen und der TV Lindach, die in der Kreisliga B, Staffel I, auf den Plätzen drei und vier überwintern. Aber auch mit dem Zehnten der Kreisliga B II, dem TSV Böbingen II, muss im Rennen um die begehrten ersten drei Positionen gerechnet werden. Denn die Böbinger Zweite konnte das letztjährige Qualifikationsturnier der SGB gewinnen und geht somit als Titelverteidiger ins Rennen.

Am Sonntag wird dann beim Hauptturnier der Nachfolger des gastgebenden Vorjahressiegers gesucht. 2015 setzte sich die erste Mannschaft der SG Bettringen im Finale mit 6:0 gegen den VfL Iggingen durch. Und hat damit heuer die Möglichkeit, bereits zum vierten Mal in Folge auf dem ersten Platz zu landen. Doch für den Turniersieg bewerben sich neben den drei Qualifikanten weitere neun Mannschaften – unter anderem der Verbandsliga-Vertreter FC Normannia Gmünd, der Landesligist TSGV Waldstetten und der Bezirksliga-Aufsteiger TSV Heubach. Und auch die in der Kreisliga A auf den Plätzen eins und drei in die Winterpause gegangenen VfL Iggingen und SG Bettringen II dürften – sofern sie in Bestbesetzung antreten – nicht zu unterschätzen sein. Favoriten und Anwärter auf den Titel gibt es also genug, was auf ein attraktives und spannendes Hauptturnier kurz vor den Weihnachtsfeiertagen in der Bettringer Uhlandhalle hoffen lässt.

Die Auslosung ergab folgende drei Vorrundengruppen:

Gruppe A: SG Bettringen I, VfL Iggingen, TV Straßdorf, Qualifikant I

Gruppe B: TSGV Waldstetten, TSV Heubach, TSB Gmünd, Qualifikant II

Gruppe C: FC Normannia, SG Bettringen II, TSV Waldhausen, Qualifikant III

Turnierbeginn ist am Sonntag um 11 Uhr. Zum Auftakt stehen sich die SG Bettringen I und der erste Qualifikant gegenüber. Um 15 Uhr startet das Viertelfinale, darauf folgen ab 16 Uhr die beiden Halbfinal-Begegnungen, ehe die Platzierungen und die lukrativen Preisgelder von bis zu 500 Euro im kleinen Finale um 16.30 Uhr und im Endspiel gegen 16.43 Uhr ausgespielt werden. Beim Hauptturnier werden traditionell der Torschützenkönig sowie der beste Torhüter mit einem Sonderpreis gewürdigt. Ein Liveticker und Videos zu den beiden Turnieren werden aktuell auf www.fupa.net abrufbar sein. Die Turnierpläne können auf der Homepage der SGB-Fußballabteilung unter www.sgbfussball.de heruntergeladen werden.

Zurück

nach oben