Headerbild
 

Planungen für die nächste Saison

Lorenz Hinderberger (Quelle: FuPa)

Lorenz Hinderberger wechselt zur neuen Saison zur SG Bettringen
Enis Terzioglu wird Co-Trainer von Matthias Schmidt bei der zweiten Mannschaft
Der Landesligist SG Bettringen treibt seine Personalplanungen für die kommende Saison voran. Mit Lorenz Hinderberger vom SV Frickenhofen steht der erste externe Neuzugang fest. Zudem hat der Großteil des aktuellen Kaders für ein weiteres Jahr zugesagt, wobei Enis Terzioglu als Co-Trainer von Matthias Schmidt bei der zweiten Mannschaft eine neue Aufgabe übernimmt.
Lorenz Hinderberger wird zur kommenden Saison vom abstiegsbedrohten A-Ligisten SV Frickenhofen nach Bettringen wechseln. „Wir sind sehr froh“, sagt SGB-Teammanager Oliver Glass, „dass es uns gelungen ist, mit Lorenz Hinderberger einen der talentiertesten Spielern im Altkreis Gmünd für uns zu gewinnen.“ Der 22-jährige Hinderberger war in der laufenden Saison bereits 18 Mal für Frickenhofen erfolgreich und sei in der Offensive flexibel einsetzbar. „Er wird bei uns hoffentlich genauso einschlagen wie das in der Vergangenheit schon Manuel Seitz und Tim Adam getan haben“, fügt Glass hinzu. Auch Seitz (FC Durlangen) und Adam (TSV Ruppertshofen) waren von unterklassigen Vereinen zur SGB gewechselt.
So gut wie abgeschlossen sind laut Glass die Gespräche mit den Spielern des aktuellen Kaders. „Sie sind sehr positiv verlaufen. Bis auf Marius Herkommer, Andreas Rusche und Andreas Hermann haben schon alle für eine weitere Saison zugesagt. Das ist ein deutliches Zeichen, dass sich die Jungs bei der SG Bettringen sehr wohlfühlen.“
Mit Enis Terzioglu wird jedoch ein Spieler für den Landesliga-Kader nicht mehr zur Verfügung stehen. Der langjährige Kapitän unterstützt in der nächsten Runde als spielender Co-Trainer den neuen Coach der SGB II, Matthias Schmidt. Oliver Glass: „Das ist ein Glücksfall für uns, dass Enis diese Aufgabe übernimmt, wenn er uns dafür aber in der Landesliga-Mannschaft auch fehlen wird.“

zurück

nach oben