Headerbild
 

Stefan Haag und Roland Abele neu in den Ausschuss gewählt

Nach elf Jahren wurde die Kassiererin verabschiedet (v.l.): Der stellvertretende Abteilungsleiter Oliver Glass, Tanja Lakner und Abteilungsleiter Heiko Krieger.

Abteilungsversammlung der SGB-Fußballer: Langjährige Kassiererin Tanja Lakner offiziell verabschiedet

73 Mitglieder der Fußballabteilung der SG Bettringen trafen sich im Gasthof Hirsch zur Abteilungsversammlung. Im Mittelpunkt standen die Wahlen, bei denen Stefan Haag (Bereich Finanzen) und Roland Abele (Bereich Spielleitung) jeweils einstimmig in den Ausschuss gewählt und neben dem stellvertretenden Abteilungsleiter Oliver Glass vier weitere Ausschussmitglieder ohne Gegenstimmen bestätigt wurden.

Heiko Krieger begrüßte unter den anwesenden Mitgliedern der Fußballabteilung auch den SGB-Vorsitzenden Johannes Barth. Beim Totengedenken wurde an die verstorbenen Mitglieder gedacht. In seinem Bericht gab Krieger zunächst einen Überblick über die im vergangenen Jahr zu erledigenden Aufgaben mit den Ausschusssitzungen, den stattgefundenen Gesprächen mit Eltern und Sponsoren sowie der Organisation von zahlreichen Veranstaltungen. Der Abteilungsleiter informierte über den aktuellen Stand der Sanierung bei der durch einen Brand stark in Mitleidenschaft gezogenen Vereinsheim-Wohnung und über Neuanschaffungen wie die neuen Stühle für die Vereinsheim-Terasse. Er blickte zurück auf ein „Riesenhighlight“: Die SG Bettringen wurde als Sieger des Bezirks Kocher/Rems mit dem Vereinsehrenamtspreis des Württembergischen Fußballverbandes ausgezeichnet – auch dank des Einsatzes von Paul Stadelmaier. Krieger zog abschließend folgendes Fazit: „Wir leisten eine sehr gute Jugendarbeit und stehen sportlich sehr gut da mit unseren aktiven Mannschaften. Wir können die Abteilung aber nur gemeinsam weiterhin gut aufstellen und müssen gewisse Themen und Aufgaben noch besser verteilen. Ich kann alle nur dazu einladen, gemeinsam so weiterzumachen.“

Tanja Lakner vermeldete für das Jahr 2016 einen deutlichen Überschuss in der Abteilungskasse von über 7800 Euro. Weil wieder das Vereinsheim verpachtet und die dortige Wohnung vermietet war, habe man im Gegensatz zum Vorjahr einen positiven Kassenstand. „Das hat uns finanziell sehr gut getan“, meinte Lakner, die von einem besseren Zeltfest in diesem Jahr als 2016 berichten konnte, aber auch die nur überschaubaren Erlöse aus dem Stauferfestival-Verkaufsstand und dem Hallenturnier darlegte. „Ich bedanke mich für das Vertrauen, das mir in den vergangenen elf Jahren entgegengebracht wurde“, sagte Lakner zum Abschluss ihres letzten Kassenberichts.

Jugendleiter Karl-Heinz Härter blickte auf Highlights wie die Jugendpräsentation, die Weihnachtsfeier, den Christbaumverkauf auf dem Bettringer Weihnachtsmarkt, ein Trainingslager der B-Junioren in Tschechien und die Teilnahme von drei Mannschaften bei der Endrunde um die Bezirkshallenmeisterschaft zurück. Härter berichtete über die FSJ-Stelle, die ab dem 1. August in Verbindung mit der Uhlandschule für die Fußballjugend geschaffen wird, für die mit Paul Stich ein eigener Jugendspieler den Zuschlag bekommen hat. Händeringend sei man derweil noch auf der Suche nach Jugendtrainern für die neue Saison. Er bedankte sich bei allen Trainern, Betreuern, Koordinatorinnen und Koordinatoren und Helferinnen und Helfer für ihre vorbildlich geleistete Arbeit.

Teammanager Oliver Glass ging auf den sportlichen Bereich ein und gratulierte zunächst der dritten aktiven Mannschaft zur Titelverteidigung in der Reservestaffel der Kreisliga A und Kreisliga B, Staffel II. Die Dritte, die in dieser Saison ohne Niederlage auf dem ersten Platz rangiert, habe sich mittlerweile zu einem Aushängeschild der Abteilung entwickelt. Mit der zweiten Mannschaft sei man zu Saisonbeginn einen neuen Weg gegangen, der mit dem Trainer Dieter Fechner nicht funktioniert habe. „Danach haben die beiden Interimstrainer Markus Wamsler und Robin Wiedmann das Schiff wieder auf Kurs gebracht, ehe Sebastian Sorg und Andreas Krieg eingesprungen sind und wir damit die optimale Lösung gefunden haben“, sagte Glass. Der dritte Platz trotz aller Widrigkeiten sei ein Erfolg. Matthias Schmidt werde in der kommenden Spielzeit als neuer Trainer gemeinsam mit dem spielenden Co-Trainer Enis Terzioglu frischen Wind reinbringen. Mit Schmidt und Terzioglu will man in der Kreisliga A wieder ganz vorne angreifen.

Auf das Double mit der Bezirksliga-Meisterschaft und dem Bezirkspokalsieg ließ die erste Mannschaft in der Landesliga laut Oliver Glass eine sensationelle Hinrunde mit dem dritten Platz folgen. Die Vorbereitung auf die Rückrunde sei dann aber alles andere als zufriedenstellend gelaufen. Wenn auch die zweite Saisonhälfte bei weitem nicht so erfolgreich verlief wie die Hinserie könne man mit dem Erreichen der 40-Punkte-Marke vollauf zufrieden sein, die für den Klassenerhalt reichen sollte. „Man darf nicht vergessen, wo wir herkommen. Deshalb ist alles noch im Rahmen.“

Für die neue Saison sei man personell schon gut aufgestellt, wenn es auch deutlich mehr Abgänge als in den vergangenen Jahren geben wird. Durch die Vertragsverlängerung mit Trainer Bernd Maier sei Glass ein Stein vom Herzen gefallen. Auch Co-Trainer Wolfgang Wiedmann wird weitermachen, außerdem soll noch ein Torwarttrainer verpflichtet werden.

Nicht zuletzt aufgrund der sportlichen Erfolge fiel es Karl Wamsler danach nicht schwer, den Verantwortlichen die Entlastung zu erteilen. Die anwesenden Abteilungsmitglieder schlossen sich ihm einstimmig an.

Vor den Wahlen wurde es dann emotional, als Tanja Lakner von Heiko Krieger und Oliver Glass offiziell verabschiedet wurde. „Ein außerordentlicher Dank für elf Jahre als Kassiererin. Du hast Dich immer rührend um unsere Finanzen gekümmert, die Zusammenarbeit hat immer viel Spaß gemacht“, meinte Oliver Glass. „Vielen, vielen Dank für Deine Treue und dass Du unsere Kasse so zusammengehalten hast“, fügte Heiko Krieger hinzu. Ein Dankeschön verdiente sich auch Anke Sittner, bei der das Vereinsheim außerhalb der Freibadsaison stets in den besten Händen war.

Im Zusammenhang mit der in Form von Workshops ins Leben gerufenen Neuausrichtung der Fußballabteilung unter dem Motto „Expedition Zukunft – SGB 2020“ stellte Heiko Krieger im Anschluss die Nachfolgelösung für die ausscheidende Kassiererin vor. Vorgesehen sei ein mehrköpfiges Team, das sich künftig gemeinsam um die Finanzen kümmert. Heiko Krieger: „Da sind wir auf einem guten Weg, aber noch nicht am Ziel. Einer aus diesem neuen Team wird sich federführend wählen lassen.“

Dabei handelt es sich um Stefan Haag, der selbst bei der SGB Fußball spielte und sich als Jugendtrainer bereits engagierte. Haag wurde genauso einstimmig für die nächsten zwei Jahre als neuer Kassier in den Ausschuss gewählt wie Roland Abele als Nachfolger von Jörg Breg. Abele unterstützt bereits seit dieser Saison im Bereich Spielleitung Teammanager Glass tatkräftig. Ebenfalls einstimmig bestätigten die anwesenden Abteilungsmitglieder den stellvertretetenden Abteilungsleiter Oliver Glass (ein Jahr) und die folgenden vier wiedergewählten Ausschussmitglieder: Jugendleiter Karl-Heinz Härter (für 2 Jahre), Stephan Gröger (AH-Leitung/2), Daniel Predan (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/1) und Alexander Kurz (Zelfest/2). Der Bereich Marketing bleibt zunächst unbesetzt, doch auch hierfür gibt es Heiko Krieger zufolge bereits mögliche Kandidaten, um möglichst zeitnah die umfangreichen Aufgaben inklusive der Sponsorensuche auf mehrere Schultern verteilen zu können.

Beim nächsten Tagesordnungspunkt „Jahresprogramm“ wurde per Abstimmung beschlossen, dass der Saisonabschluss am Sonntag, 28. Mai, nach dem Heimspiel der zweiten Mannschaft stattfinden wird. Zum Schluss der Abteilungsversammlung meldete sich noch der SGB-Vorsitzende Johannes Barth zu Wort: „Die Arbeit, die in der Fußballabteilung geleistet wird, ist vorbildlich in der ganzen Stadt Schwäbisch Gmünd, aber auch im gesamten Verein.“ Die Abteilung stehe wirtschaftlich auf gesunden Beinen, es gehe aber darum, weitere Ehrenamtliche für die Vereinsarbeit zu gewinnen. Denn: „Wir sind eine Gemeinschaft, bei der es Spaß macht, mitzuwirken.“

 

      

zurück

nach oben